40 Jahre öffentlicher Dienst

(v.l.) BGO B. Antony, C. Bayer, W. Witzenberger, M. Wetz, A. Burg, G. Krämer, K. Endlein, N. Osterode

Am 03.07.2017 gratulierte der Beigeordnete Berthold Antony in einer kleinen Feierstunde dem Bürgermeister der Gemeinde Rockenberg, Herrn Manfred Wetz, zu seinem 40-jährigen Dienstjubiläum.

 

 

 

Herr Wetz, geb. am 08.11.1953, absolvierte nach der Volksschule eine Lehre als Technischer Zeichner und besuchte nebenbei die Berufsaufbauschule. Danach studierte er an der Fachhochschule Gießen – Friedberg, Fachbereich Maschinenbau / Betriebstechnik und Arbeitswissenschaften und schloss sein Studium 1978 als Diplom-Ingenieur ab. Nach dem ersten Semester unterbrach er sein Studium wegen der Einberufung zum Grundwehrdienst.  

 

Im Anschluss daran nahm Herr Wetz den Vorbereitungsdienst für den gehobenen technischen Dienst in der Bundeswehrverwaltung, Fachgebiet Allgemeiner Maschinenbau in Koblenz auf. Nach erfolgreicher Laufbahnprüfung wurde er unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe zum Technischen Regierungsoberinspektor zur Anstellung und zwei Jahre später zum Technischen Regierungsoberinspektor ernannt und arbeitete in Stuttgart und in Koblenz.

 

Zum 01.02.1981 wechselte er zum Stadtentwässerungsamt in Frankfurt, Hauptklärwerk Niederrad, wo er im Bereich der Abwasserreinigung tätig war. Hier organisierte und leitete er für die Abwasserreinigungsanlagen einen zentralen Reparaturdienst. Wenige Jahre später übernahm er die Leitung der Abwasserreinigungsanlage Sindlingen und Anfang der neunziger Jahre wurde ihm zusätzlich die Verantwortung für den Betrieb der Schlammentwässerungs- und Verbrennungsanlage übertragen. Diese Zuweisung eines wesentlich erweiterten Aufgabenbereichs war mit dem Aufstieg in den höheren Dienst verbunden. Diesen Weg vom Technischen Oberinspektor zum Bauoberrat ging er in nur 15 Jahren. 

 

Nach Erkrankung des ehemaligen Bürgermeisters Patrick Bingel war in der Gemeinde Rockenberg die Stelle des hauptamtlichen Bürgermeisters neu zu besetzen, auf die sich Manfred Wetz bewarb.

 

Bei der am 18.01.2004 durchgeführten Direktwahl setzte sich der parteilose Manfred Wetz gegen den Bewerber der CDU Karl Maria Weckler mit 18 Stimmen Vorsprung knapp durch. Nachdem er sich in seinem neuen Amt mit viel Ehrgeiz und Elan in dem nicht einfachen und umfangreichen Aufgabengebiet eingearbeitet hatte, schaffte er ohne Gegenkandidaten die Wiederwahlen 2009 mit 89,4 % und konnte sich bei der letzten Bürgermeisterdirektwahl gegen seine beiden Mitbewerber mit 70,0% der Stimmen durchsetzen.  

 

In seine Amtszeit fallen die Dorferneuerung im OT Rockenberg, die Umsetzung der beiden Neubaugebiete, der Ausbau der Straßen Mühlgasse,  Am Graben und der Siemensstraße, der Bau der Radwege Rockenberg – Griedel, Rockenberg – Gambach und der Umfahrung der Ortsdurchfahrt Oppershofen, die Sanierung und der Ausbau der Kita Rockenberg für die u3-Betreuung, der Beginn der Kanalsanierung gem. EKVO, der Anschluss des Ortsteils Rockenberg an die Kläranlage der Stadt Butzbach, die Einführung der Doppik und der gesplitteten Abwassergebühr, die Beschaffung neuer Fahrzeuge und Geräte für die Feuerwehren, die Umstellung auf den Digitalfunk BOS und die Erstellung des neuen Feuerwehrbedarfs- und Entwicklungsplans.

 

Mit Manfred Wetz hat die Gemeinde Rockenberg einen fleißigen und engagierten Bürgermeister sowie einen Rathauschef, der für die Bürgerinnen und Bürger Zeit und ein offenes Ohr hat und bei Problemen immer bemüht ist weiter zu helfen.

 

 

Der Beigeordnete Berthold Antony überreichte ihm anlässlich seines Jubiläums eine Urkunde des Gemeindevorstands und bedankte sich auch im Namen des gesamten Gemeindevorstandes für die gute Zusammenarbeit.

 

Die Vorsitzende des Personalrates, Frau Gerlinde Krämer überbrachte zu dem nicht alltäglichen Jubiläum die Grüße und Glückwünsche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung und dankte ihm, auch im Namen aller Kolleginnen und Kollegen, für die immer freundliche, kollegiale und gute Zusammenarbeit in den ganzen Jahren.

 

Hier finden Sie uns

Gemeindeverwaltung

Obergasse 12
35519 Rockenberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

06033 96390 06033 96390

Fax: 06033 9639-10

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeindeverwaltung