Erschließungsarbeiten ,,Burgweg“ und „Rockenberg Süd“     in Rockenberg

Bürgermeisterin Olga Schneider berichtet über die aktuellen Erschließungsarbeiten im Allgemeinbedarfsgebiet „Burgweg“ und im Gewerbegebiet „Rockenberg Süd“. In den vergangenen zwei Wochen fanden die Vermessungsarbeiten für beide Baugebiete statt. Jetzt sind die Unternehmen soweit, dass mit den Erschließungsarbeiten begonnen werden kann.

 

Zunächst wird das Gewerbegebiet ,,Rockenberg Süd“ erschlossen, hier gibt es keine oder nur kleine Einschränkungen im öffentlichen Verkehrsraum – hier betreffend die Wirtschaftswege (auch „Burgweg“) -  durch Bagger oder Baustellenfahrzeuge.

 

Als nachfolgende Baumaßnahme wird die Erweiterung der Brücke in Höhe des „Hammelshäuser Graben“ in Betracht gezogen. Hier wird eine Umleitungsstrecke über die Zufahrten in die „Siemensstraße“ Richtung Kreuzungsbereich „Mühlgasse/Junkernstraße“ mit Ampelregelung in Höhe des Kreuzungsbereichs „Siemensstraße Höhe Haus-Nr. 15“ und „Mühlgasse/Junkernstraße“ für jeden Verkehrsteilnehmer (außer Bus, LKW und Schwerlastverkehr) eingerichtet. Die Umleitungsstrecke wird für ca. 6 Wochen eingerichtet. Die beiden Ortsteile werden nicht voneinander getrennt, sodass der Verkehr die Baustelle auch nicht großräumig umfahren werden muss.

 

Die Schul- und Linienbusse werden über das Gewerbegebiet „Am Sandberg“ in Oppershofen umgeleitet. Hier werden ca. drei Haltebuchten auf dem Wirtschaftsweg „Grunderwiesenweg“ Richtung Rockenberg (Griedeler Straße) temporär eingerichtet, um Ausweichmöglichkeiten zu haben.

 

Bürgermeisterin Olga Schneider führt hierzu aus, dass sich die Gemeinde Rockenberg für die Sanierung der Brücke sehr viele Gedanken gemacht hat und gemeinsam mit der Polizei, Bauamt und Ordnungsamt der Gemeinde Rockenberg zu einer guten Lösung gekommen sind.

„Die Bevölkerung von Rockenberg und Oppershofen wird über den Ausführungszeitraum Baumaßnahme und die Umleitungsstrecke per „Amtlicher Bekanntmachung“ rechtzeitig informiert“, so die Rathauschefin.

 

Die nächste Baumaßnahme ist die Errichtung des Kreisels zwischen dem „Burgweg“ und „Rockenberg Süd“. Hier wird eine temporäre Bypassumfahrung (Umleitungsstraße) zwischen Rockenberg und Oppershofen an der L3134 errichtet. Auch hier werden beide Ortsteile nicht voneinander getrennt und jeder Verkehrsteilnehmer (außer LKW und Schwerverkehr) kann die Verlängerung der Siemensstraße (hinter dem EDEKA-Mark – Warenanlieferung) an der ehem. Kläranlage entlang Richtung Innenort Rockenberg als eingerichtete Umleitungsstrecke nutzen bis der Kreisel und die Straße (L3134/Bad Nauheimer Straße) von Hessenmobil komplett bis zur Brücke Höhe „Hammelshäuser Graben“ (Bad Nauheimer Straße) ausgebaut ist.

 

„Es liegt Einiges vor uns. Die kompletten Erschließungsarbeiten werden ca. ein Jahr in Anspruch nehmen und ich bitte jede/n um Verständnis und Geduld. Wir als Verwaltung, die Baufirmen und die Planer haben unglaublich viele Ideen gehabt und ich denke, dass wir doch zu einer guten Lösung gekommen sind, sodass die Baumaßnahme nicht großräumig umfahren werden muss. Uns war es wichtig, dass wir beide Ortsteile Rockenberg und Oppershofen in dieser herausfordernden Bauphase nicht voneinander trennen“, berichtet die Rathauschefin weiter.

 

Ein herzlich großes Dankeschön geht auch an die Landwirte in Rockenberg und Oppershofen, die der Nutzung der Flächen für eine temporäre Umleitung des Bypasses und der Haltebuchten für die Busse zugestimmt haben, sodass diese weiterhin eine reibungslose Zufahrt zu beiden Ortsteilen haben.

 

Hier finden Sie uns

Gemeindeverwaltung

Obergasse 12
35519 Rockenberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

06033 96390 06033 96390

Fax: 06033 963910

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© Gemeindeverwaltung