LEADER-Regionalentwicklung

 

Seit 1991 setzt sich die EU dafür ein, dass ländlichen Regionen mit LEADER eine Mehtode an die Hand gegeben wird, mit der sie vor Ort Partnerschaften des öffentlichen, privaten, sozialen und wirtschaftlichen Sektors aufbauen können. 

 

Leader ist ein Entwicklungsprogramm der Europäischen Union und des Landes Hessen zur Stärkung und Weiterentwicklung ländlich geprägter Regionen. Im Wetteraukreis waren schon in der vergangenen Förderperiode 2007 - 2013 elf Kommunen als LEADER-Region Oberhessen anerkannt, mittlerweile sind 17 in das Förderprogramm aufgenommen, darunter auch die Gemeinde Rockenberg. 

 

Im Rahmen eines LEADER-Regionalforums: "Lebensraum Dorf" der Region Wetterau/Oberhessen wurden die 11 Leitthesen für den Lebensraum Dorf vorgestellt.

Diese können hier eingesehen werden.  

 

Leitthesen Leader.pdf
PDF-Dokument [319.1 KB]

Ebenfalls liegt für Interessierte die Broschüre "Gemeinsam fürs Dorf - Qualifizierungsprogramm für ehrenamtlich Tätige" in der Gemeindeverwaltung, Zimmer 5, aus. 

Diese kann auch hier eingesehen werden. 

Gemeinsam fürs Dorf.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

Näheres über die LEADER-Region Wetterau erfahren Sie unter
http://www.wfg-wetterau.de/Regionalentwicklung.html

Die Gemeinde Rockenberg gehört zur LEADER-Region Wetterau / Oberhessen, das LEADER-Programm ist ein Förderprogramm der EU für den ländlichen Raum. Seit kurzem gibt es innerhalb des Förderprogramms das "Regionalbudget", über das vereinfacht auch Privatpersonen, Gewerbetreibende, Firmen und Kommunen ihre Vorhaben vorstellen und Förderanträge stellen können. Weitere Informationen sind zum Download eingestellt oder auch bei der Wirtschaftsförderung Wetterau in Friedberg erhältlich.

Informationen:

  •          Gebietskulisse: Das Vorhaben muss innerhalb der LEADER-Gebietskulisse
             umgesetzt werden.
  •          Voraussetzungen: Das Projekt muss einerseits dem „Regionalen Entwicklungskonzept“ (REK) der LEADER-Region Wetterau/Oberhessen  entsprechen und andererseits auch den inhaltlichen Zielen des jeweils gültigen GAK (Gemeinschaftsaufgabe Agrar- und Küstenschutz)-Rahmenplans „Integrierte Ländliche Entwicklung“. Im GAK-Rahmenplan sind folgende Maßnahmenbereiche relevant:
    •    4.0 Dorfentwicklung (Dorf-Plätze, Gemeinschaftseinrichtungen, Freizeit- und
         Erholungseinrichtungen, etc.)
    •    5.0 Kleine Infrastruktureinrichtungen (ländlicher Tourismus, Infrastruktur ländlicher
         Gebiete, kulturelles+natürliches Erbe von Dörfern)
    •    8.0 Kleinstunternehmen der Grundversorgung (auf der Grundlage der
         beihilferechtlichen Bestimmungen)
    •    9.0 Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen (s. 8.0)
  •          Ranking: Im Sinne des REKs wird das Projekt geprüft und bepunktet. Es steht mit
             seinem Ranking in Konkurrenz zu anderen Projekten sofern die Gesamtfördersumme
             aller Projekte die zur Verfügung stehenden Mittel übersteigt. Es kann also sein, dass
             ein Projekt aufgrund seines Rankings schließlich keine Berücksichtigung findet und
             somit nicht gefördert werden kann.
  •          Fristen für 2020 noch unter Vorbehalt:
    •    01.03.2020: Die vollständigen Antragsunterlagen sind beim Regionalmanagement
         eingereicht.
    •    15.10.2020: Abrechnung des Vorhabens der Antragssteller beim
          Regionalmanagement (spätestens)
  •          Förderumfang:
    •    Brutto förderfähige Kosten: Min. 1.000 € - Maximal 20.000 €
    •    Förderquote: 80%, Eigenanteil: 20%
  •          Zweckbindungsfrist: Bei Gegenständen gilt eine Zweckbindungsfrist von  5 Jahren
             und bei baulichen Maßnahmen eine Zweckbindungsfrist von 12 Jahren.
  •          Bagatellgrenze: Gegenstände unter 410 € netto sind nicht förderfähig.

 

Unterlagen:

  •          Checkliste: Hier sind alle notwendigen Unterlagen aufgeführt.
  •          Projektvorschlagsbogen:
    •    Bitte beschreiben Sie Ihr Vorhaben aussagekräftig und geben alle geforderten
         Informationen an.
    •    Unter Punkt 3 sollte eine Kostenkalkulation enthalten sein Die
         Zwischenfinanzierung ist durch Sie sicherzustellen.
    •    Bitte lassen Sie den Projektvorschlagsbogen durch alle notwendigen
         Zeichnungsberechtigten (laut Satzung) unterschreiben. / Bitte lassen Sie den
         Bürgermeister sowie eine zweite zeichnungsberechtigte Person unterzeichnen.
  •          Vertrag: Eine Blanko-Version des Vertrages hängt für Sie an. Dieser wird gemeinsam
             mit uns geschlossen, sofern Ihr Projekt bewilligt wird.
  •          Angebote: Zur Verifizierung der Kosten reichen Sie bitte mind. 2 Vergleichsangebote
             ein.

 

Checkliste-Regionalbudget.pdf
PDF-Dokument [78.4 KB]

Hier finden Sie uns

Gemeindeverwaltung

Obergasse 12
35519 Rockenberg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

06033 96390 06033 96390

Fax: 06033 9639-10

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeindeverwaltung